Girlgames4you.ru

Детский журнал
0 просмотров
Рейтинг статьи
1 звезда2 звезды3 звезды4 звезды5 звезд
Загрузка...

Вирусный стоматит у детей

Выделяют несколько причин вирусного стоматита у детей. Это:

  • недавно перенесенные инфекционные заболевания: герпес (80% случаев), грипп, аденовирусные инфекции, корь, ветряная оспа;
  • контакт с больным человеком: вирусная разновидность стоматита передается воздушно-капельным путём, а также через какие-то предметы (игрушки, посуду, принадлежности личной гигиены и пр.);
  • слабый иммунитет.

Вирусный герпес у детей — одна из наиболее распространённых форм поражения слизистой оболочки ротовой полости. Это можно объяснить тем, что малыши очень чувствительны к вирусу герпеса, и если один из членов семьи заболел герпесом, существует большая вероятность того, что у ребенка разовьется стоматит.

Причины стоматитов у детей

Стоматит у детей – это группа болезней, вызывающих язвенное поражение ротовой полости. Среди всех стоматологических патологий они занимают первое место по распространенности у детей раннего и дошкольного возраста, а также у грудничков. Из-за особенностей иммунной системы новорожденных некоторые формы воспаления могут возникнуть в первые недели жизни.

На сайте Stom.Firms.ru вы узнаете, как и когда воспаляется полость рта у ребенка, какие способы лечения существуют и в каких случаях нужно обращаться к врачу.

Стоматит во рту у детей: виды заболевания.

HAND-FUSS-MUND-KRANKHEIT

Bürgerinformationen downloaden

Was ist die Hand-Fuß-Mund-Krankheit?

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit wird durch Viren ausgelöst und geht mit einem Ausschlag im Mund sowie an den Handflächen und Fußsohlen einher. Gesäß, Genitalbereich, Knie oder Ellenbogen können auch betroffen sein. Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit kommt weltweit vor.

Wie wird die Hand-Fuß-Mund-Krankheit übertragen?

© BZgA

Von Mensch zu Mensch
Die Viren, die die Hand-Fuß-Mund-Krankheit verursachen, sind sehr ansteckend. Eine Übertragung durch die Hände spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Die Erreger werden von Mensch zu Mensch durch direkten Kontakt mit Körperflüssigkeiten übertragen. Hier ist besonders die Flüssigkeit aus den Bläschen des Ausschlags zu nennen. Kommen die Hände mit dieser Flüssigkeit in Kontakt, so können die Viren leicht von Hand zu Hand weitergereicht werden. Ebenso können die Erreger über den Stuhl Erkrankter, zum Beispiel beim Wechseln von Windeln, übertragen werden.

Читать еще:  Важность и польза рыбы в детском рационе

Auch eine Ansteckung über die Luft ist möglich. Beim Husten oder Niesen gelangen kleinste virushaltige Tröpfchen in die Luft und können von anderen Menschen in der Nähe aufgenommen werden.

© BZgA

Über verunreinigte Gegenstände
Die Erreger können auch über gemeinsam genutzte Gegenstände, wie beispielsweise Türgriffe, Haltegriffe oder Treppengeländer weitergereicht werden.

Welche Krankheitszeichen haben Erkrankte?

Mehr als 80 Prozent der Menschen, die sich mit dem Virus angesteckt haben, zeigen keine Krankheitszeichen, können das Virus aber trotzdem weiterverbreiten.

Wenn sich eine Hand-Fuß-Mund-Krankheit entwickelt, sind die ersten Krankheitszeichen üblicherweise Fieber, verminderter Appetit und Halsschmerzen. Ein bis zwei Tage nach Einsetzen des Fiebers zeigen sich kleine rote Flecken an der Mundschleimhaut, vor allem an Zunge und Zahnfleisch. Im Verlauf der Erkrankung entwickeln sich daraus schmerzhafte Bläschen. Nochmals ein bis zwei Tage später treten weitere rote Flecken vor allem an Handflächen und Fußsohlen auf. Auch Gesäß, Genitalbereich, Knie und Ellenbogen können betroffen sein. Ein Juckreiz geht mit dem Hautausschlag in der Regel nicht einher, ist aber möglich.

Die Hand-Fuß-Mund-Krankheit verläuft normalerweise mild. Fast alle Betroffenen werden – auch ohne ärztliche Behandlung – innerhalb von fünf bis sieben Tagen wieder gesund.

Komplikationen, wie eine Hirnhautentzündung, Lähmungserscheinungen oder eine Entzündung des Gehirns, treten nur sehr selten auf. In Einzelfällen wurde ein Verlust der Finger- oder Zehennägel beobachtet.

Auch während der Schwangerschaft verlaufen Erkrankungen überwiegend sehr mild und schwere Komplikationen treten nur sehr selten auf. Dies gilt auch für Neugeborene, die durch ihre Mütter bei der Geburt angesteckt wurden. In sehr seltenen Fällen können bei Neugeborenen jedoch lebenswichtige Organe wie Leber oder Herz erkranken.

Читать еще:  Причины мотания головой у грудничка

Wann bricht die Krankheit aus und wie lange ist man ansteckend?

Zwischen Ansteckung und Ausbruch der Hand-Fuß-Mund-Krankheit liegen in der Regel drei bis zehn Tage. Besonders die Flüssigkeit aus den Bläschen des Ausschlags ist hoch ansteckend. Daher ist die Ansteckungsgefahr während der Zeit des Ausschlags besonders hoch und sinkt erst mit dem Trocknen der Bläschen.

Nach Abklingen der Krankheitszeichen können die Viren jedoch noch wochenlang über den Stuhl ausgeschieden und weiterverbreitet werden.

голоса
Рейтинг статьи
Ссылка на основную публикацию
ВсеИнструменты
Adblock
detector